Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Die „Naturschutzstiftung Niederrhein“ ist eine selbständige und unabhängige Stiftung bürgerlichen Rechts.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, insbesondere die naturnahe bäuerliche Kulturlandschaft des Niederrheins als Lebensraum für Pflanzen und Tiere und als Erlebnisraum für uns Menschen nachhaltig zu fördern und zu bewahren.

Mit einer Spende oder einer Zustiftung können Sie unsere Arbeit unterstützen oder spezielle Projekte gezielt fördern.

Unsere derzeitigen Förderprojekte sind:

  • „GottesHaus für Fledermaus“
  • Blühwiesen für die Insektenvielfalt
  • Lebensraum Streuobstwiese
  • Greifvogelstation in Wesel

Die Naturschutzstiftung Niederrhein fördert ein neues Bürgerprojekt für die Region - ein 140.000 qm (14 ha) großes Refugium für Insekten, Vögel und heimische Pflanzenarten.

Familie Hülsermann vom Tinthof in Voerde – Spellen hat sich dieses Projekt vorgenommen und wir freuen uns, dabei zu sein.

In Hünxe – Bucholtwelmen am Südturmweg soll ein ehemaliger Acker durch die Einsaat mit speziellen Wiesenblühmischungen in einen ökologisch wertvolleren Zustand versetzt werden. Die Fläche soll von Jahr zu Jahr bunter werden und dadurch ein vielfältiger Lebensraum für unzählige Arten von Insekten aller Arten, wie Schmetterlinge, Wildbienen und Vögel entstehen.

Die Naturschutzstiftung Niederrhein unterstützt dieses Bürgerprojekt finanziell und fachlich beratend. Wir kaufen im ersten Schritt den Samen für 4 ha, der genau in diesen Landschaftsraum passt. Mit dem Einsatz dieses Regio - Saatgutes verhindern wir eine Verfälschung unserer heimischen Flora, da der Samen nicht aus fernen Regionen zugekauft wird.

Dieser Samen kostet sehr viel Geld, da der Anbau der dafür benötigten Pflanzen sehr aufwändig ist und das Saatgut speziell gemischt wird.

Auch Sie können sich beteiligen, um in dieses langfristig angelegte Projekt zu investieren! Nur gemeinsam schaffen wir ein interessantes Kleinod solcher Größe aufleben zu lassen!

Werden Sie Blühpatin oder Blühpate!!

Im September soll gesät werden und es fehlt noch Saatgut für 100.000 qm (10 ha).

Lassen Sie sich begeistern!! Helfen Sie mit? Jede Spende hilft!

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns bitte an.

Zweckgebundene Spenden mit dem Hinweis „Mähwiese Tinthof“  werden ausschließlich für dieses Projekt eingesetzt.

Für Spenden bis 200 € wird die Einzahlquittung bei der Bank als Spendennachweis vom Finanzamt anerkannt. Für größere Spenden stellen wir gerne eine separate Spendenbescheinigung aus.

Familie Hülsermann bewirtschaftet den Tinthof nach Demeter –Richtlinien. Auf der Seite  www.tinthof.de finden sich mehr Informationen zu den Aktivitäten in Richtung naturverträgliche Landwirtschaft und auch zum Projekt.

aktuelle Veranstaltungen

Vorschau auf Exkursionen 2020

Während der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort wird sich die Stiftung im Rahmen des „Grünen Klassenzimmers“ tageweise an einem Stand präsentieren. Zusätzlich wird Dr. W. Podlatis dort Vorträge über Insekten und ihre Gefährdung anbieten. Daten:  10. Juni, 1.Juli. und 5. September 2020

 

 

Exkursion ins Rotbachtal im Hiesfelder Wald

Referent: Dr. rer. nat. Mario Sommerhäuser am 19. 9.2020

Das Rotbachtal im Hiesfelder Wald bei Dinslaken ist seit 1957 als NSG ausgewiesen und ist Teil der europaweit besonders schutzwürdigen Natura 2000 Gebiete.

In diesem Waldgebiet, das zwischen Emscher und Lippe liegt, gibt es viel zu sehen: bodensaure Eichen- und Buchenwälder auf sandigem Untergrund, Naturwaldzellen und den dynamischen Lebensraum mit Auenwäldern und Bruchwaldresten entlang eines Baches.

Im Rahmen der Exkursion liegt unser Hauptaugenmerk auf  dem Bachsystem von  Rot- und Schwarzbach. Dr. Sommerhäuser, der diesen Bereich seit Studienzeiten kennt und fachlich beim Lippeverband verantwortlich betreut, stellt uns an mehreren Haltepunkten diesen wertvollen Wasserlebensraum vor:

  • den Rotbach, als wertvollen naturnahen Waldbach und Referenzgewässer für die Sandbäche des Norddeutschen Tieflandes;
  • die natürliche, mäandrierende Gestalt  mit unterschiedlichen Hängen  und
  • typische Wasserlebewesen des Rotbaches (Makrozoobenthos).

Mit viel Glück können wir den hier lebenden Eisvogel und die Gebirgsstelze zu sehen bekommen, dazu verschiedene Libellenarten, Schwimmkäfer und Wasserskorpione.

Die Tour geht über Waldwege, festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung sind erforderlich.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 6 km

Treffpunkt:  an der „Sträterei“  (PIWY`S Bar BQ)

                       Dickerstr. 598, 46539 Dinslaken

Termin:        19.9.2020, 10.00 – ca. 12.30 Uhr

Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig. 

telefonisch bei Podlatis: 02064 51904

per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Statt einer festen Teilnahmegebühr bitten wir Sie um eine großzügige Spende, die hilft unsere Projekte zu finanzieren.

Frühjahrsimpression aus dem Hiesfelder Wald
Foto: Hannelie Steinhoff

UNTERSTÜTZER GESUCHT

Mit einer Spende für verschiedene Projekte oder einer Zustiftung können Sie dazu beitragen und beweisen, dass Ihnen der Lebensraum Niederrhein mit den ausgewiesenen Schutzgebieten besonderer Bedeutung am Herzen liegt.

NATURSCHUTZSTIFTUNG NIEDERRHEIN

Die „Naturschutzstiftung Niederrhein“ ist eine selbstständige und unabhängige Stiftung des bürgerlichen Rechts.


UNSERE AUFGABEN

Die Naturschutzstiftung Niederrhein hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere die naturnahe bäuerliche Kulturlandschaft zwischen Duisburg und den Niederlanden als Erlebnis- und Lebensraum für Pflanzen, Tiere und nicht zuletzt für uns Menschen nachhaltig zu fördern und zu bewahren.

UNSERE PROJEKTE AM NIEDERRHEIN

Wildblumenwiese

Wildblumenwiese in Loikum.

GottesHaus für Fledermaus

Projekt der Biologischen Station im Kreis Wesel.

Forschungsvorhaben

Wir fördern z.Z. ein Projekt des Naturschutzzentrums im Kreis Kleve e.V. für den Schutz und die Wiederansiedlung von Röhricht in Altrheinarmen.

Anschrift

Naturschutzstiftung Niederrhein
im Naturschutzzentrum Wesel
Freybergweg 9

46483 Wesel

Kontakt

Tel. 0 20 64 - 56 737
oder
Tel. 0 20 64 - 51 904

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTIV FÜR DEN NIEDERRHEIN

Werden Sie Förderer unserer Gemeinschaft oder spenden Sie – jeder Euro hilft.