Vortrag vom 5. 9. 2015 im Römer-Museum

 

Der Vortrag des Gemeinschaftsprojektes zur Anlage einer römischen Salbeiwiese vom Archäologischen Park Xanten, dem archäobotanischen Labor der Uni Köln und der Naturschutzstiftung Niederrhein fand am 5. September 2016 mit ca. 50 Zuhörern große Resonanz.

Vor dem Vortrag stellte Frau Hilke, die Pädagogin des APX, das Wiesenareal vor Ort vor und führte in die Entstehungsgeschichte des Projektes ein. Der Aufwuchs war recht stark und verblüht und stand kurz vor dem ersten Abmähen. Der Salbeisamen war in diesem ersten Wuchsjahr noch nicht aufgegangen, was für die Folgejahre jedoch erwartet wird.

Erstmalig gab es im wunderbaren Vortragsraum des Römermuseum  einen Beitrag mit einer botanischen Ausrichtung, wie uns Zuhörern erläutert wurde. Frau Hilke freute sich insbesondere, nicht nur die „Stammgäste“ der archäologischen Vortragsreihen begrüßen zu können, sondern auch etliche neue, am botanischen Thema Interessierte.

Die frühere Leiterin der archäobotanischen Labors der Uni Köln, Frau Dr. Meurers-Balke, klärte als erstes über die Bedeutung der Archäobotanik für die gesamte Archäologie auf. Die Archäobotaniker werten Pollen- und Samenfunde der jeweiligen Ausgrabungsstätten aus, deren Forschung macht die Siedlungsgeschichte Mitteleuropas nachvollziehbar.

Frau Dr. Meurers – Balke und ihr Mitarbeiter, der Doktorand Michael Herchenbach, verwendeten  hervorragendes Bildmaterial - u. a. Aquarell-Darstellungen – die neben den Erläuterungen das Verstehen der komplexen Thematik leicht machten.

Herr Herchenbachs Vortrag ging speziell auf die botanische und "agrarwirtschaftliche" Situation zu Zeiten der Römer in Xanten ein. Da er die Planung des aktuellen Gemeinschaftsprojektes der "altrömischen Mähweide" am neuen Haupteingang zum APX von Anfang an wissenschaftlich begleitet hat, rundete er den Vortrag mit passenden Erläuterungen ab.

 

Die hochinteressanten Vorträge wurden mit viel Beifall und einer angeregten Diskussion beendet. Viele Besucher bedankten sich mit einer Spende für das Wiesenprojekt der Naturschutzstiftung Niederrhein.